Psychotherapie
 Kinder  -  Jugendliche  -  junge Erwachsene        

Behandlungsspektrum 

Grundsätzlich behandle ich alle Störungen von krankheitswert nach ICD-10. Ich biete auch eine umfassende Leistungsdiagnostik an.


Beispiele möglicher Gründe für die Aufnahme einer Psychotherapie :


  • extreme Schüchternheit, Trennungsangst, Rückzugsverhalten
  • häufiges Grübeln, gedrückte Stimmung, Antriebshemmung, starke Selbstzweifel
  • Häufige Angespanntheit, Angst, Sorgen an vielen Stunden des Tages
  • Sozialer Rückzug aufgrund von Panikattacken
  • Zwanghafte sich häufig wiederholende Verhaltensweisen, die quälend sind und den Alltag belasten
  • Tics und Tourettesymptome
  • Störungen des Essverhaltens mit Über- oder Untergewicht
  • Unsicherheit bezüglich der eigenen Geschlechtsidentität
  • Schul-und Leistungsängste, plötzlicher Leistungsabfall 
  • Schlafstörungen, Alpträume, Durchschlafstörungen 
  • Aggressivität und mangelnde Fähigkeit, Grenzen gegenüber anderen einzuhalten
  • Hyperaktivität, Impulsivität, Aufmerksamkeitsprobleme
  • Probleme in persönlichen Bindungen, wiederkehrende Konflikte, mangelndes Vertrauen
  • Probleme mit Geschwistern, Gleichaltrigen
  • Anpassungsprobleme nach belastenden Ereignissen, Trennungen oder nach Todesfällen in der Familie
  • Das Kind spricht nur selten oder gar nicht, obwohl es über ein Sprachverständnis verfügt
  • Einnässen und Einkoten bei Kindern
  • Regulationsstörungen bei Kleinkindern: Schreien, Einschlafstörungen, Fütterstörung

 

Ratgeber der Psychotherapeutenkammer NRW