Psychotherapie
 Kinder  -  Jugendliche  -  junge Erwachsene        

 Privatpraxis Moers

Michaele Hoever

Derzeit sind keine Therapieplätze für privat Versicherte frei. Bitte nutzen Sie die Warteliste, indem Sie folgendes Anmeldeformular ausfüllen und per email an mich zurücksenden:  





Gesetzlich Versicherte behandle ich ab dem 1.7.2021 in meiner Praxis in Xanten.   

www.praxis-hoever-xanten.de


Willkommen 

Liebe Eltern, liebe Kinder, 

liebe Jugendliche und junge Erwachsene




Diagnostik 

Bevor eine Therapie beginnt, wird zunächst das Problem eingeschätzt. Dies geschieht durch eine Diagnostik. Erst wenn sich herausstellen sollte, dass eine verhaltenstherapeutische Psychotherapie indiziert ist, wird ein gemeinsamer Plan für die Therapie ausgearbeitet. Jeder Mensch ist einzigartig und so ist auch jede Therapieplanung individuell.  


Verhaltenstherapie 

Verhaltenstherapie ist ein wissenschaftlich anerkanntes psychotherapeutisches Verfahren, dessen Effektivität durch viele große Studien nachgewiesen wurde. Das Konzept der Verhaltenstherapie geht davon aus, dass Störungen u.a. durch ungünstige Lernprozesse entstehen. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass Störungen auch wieder "verlernt" werden können. Unsere Gewohnheiten sind im Gehirn gespeichert, auch die Ungünstigen. In der Verhaltenstherapie können stattdessen neue Möglichkeiten erlernt werden, die sich auch entsprechend im Gehirn abspeichern. So ist es möglich, dass sich gewohnheitsmäßig und langfristig auch automatisiert neue effektivere und "gesündere" Verhaltens- und Denkmuster verankern. 

Methodisch sei insbesondere die Kognitive Verhaltenstherapie erwähnt. Der Zusammenhang von Gedanken, Emotionen und Verhaltensweisen wird in der Therapie verdeutlicht. Schritt für Schritt und nach einem individuellen Plan werden Ressourcen und Ideen erweitert, die z.B. aus einer Krise herausführen können. Neue Verhaltensweisen werden auch im Alltag implementiert, die zielführend für eine gesunde Entwicklung sind. 


Schwierigkeiten, Ängste und soziale Probleme von Kindern und Jugendlichen nehmen inzwischen deutlich durch negative Auswirkungen der Internetnutzung zu. Eltern ist das häufig nicht bewusst. Mediennutzung ist eine neue Erziehungsaufgabe geworden, die Eltern in den vorherigen Generationen noch nicht hatten. Das Internet bietet neben vielen Chancen und Entwicklungen auch Gefahren für Kinder und Jugendliche. 

WICHTIGE INFORMATIONEN FÜR ELTERN:

Die Bundespsychotherapeutenkammer hat folgenden Ratgeber herausgebracht, den Sie sich herunterladen können. 

bptk-elternratgeber-internet.pdf


Informationen zur psychischen Gesundheit in Zeiten von Corona für Jugendliche und Eltern:

https://www.corona-und-du.info/